München (dpa) - Die Deutsche Eislauf-Union hat acht Sportler für die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften vom 22. bis 28. März in Stockholm nominiert.

Wie die DEU mitteilte, wird die fünfmalige deutsche Meisterin Nicole Schott (Oberstdorf) bei den Damen an den Start gehen. Bei den Herren wird der EM-Achte Paul Fentz aus Berlin antreten. Zudem reisen zwei deutsche Paare nach Schweden: Die EM-Fünften Minerva Hase/Nolan Seegert und Annika Hocke/Robert Kunkel (beide Berlin). Ihr WM-Debüt geben im Eistanzen Katharina Müller/Tim Dieck aus Dortmund.

Diese acht Eiskunstläufer hatten auch an der EM in Graz im Januar 2020 teilgenommen, der letzten internationalen Eiskunstlauf- Meisterschaft vor Ausbruch der Corona-Krise. Die danach geplante WM im März 2020 in Montreal musste abgesagt werden. Die WM in Stockholm wird ohne Zuschauer ausgetragen.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-305114/2

Mitteilung