Magdeburg/Bochum l Mit seinen vier Toren und vier Vorlagen spielte FCM-Spieler Marius Bülter trotz des Abstiegs eine gute erste Zweitliga-Saison. Er begeisterte durch einen schnellen und mutigen Antritt sowie physische Stärke. Das blieb offenbar auch dem VfL Bochum nicht verborgen. Der Zweitligist wittert seine Chance auf einen Transfer des 26-Jährigen.

Der 1. FC Magdeburg hat sich allerdings klar positioniert und will Spieler, die unter Vertrag stehen, eigentlich nicht abgeben. Gesprächsbereit ist der Club nach Aussage von Geschäftsführer Mario Kallnik erst ab einer Ablöse in Höhe von einer Million Euro. Eine Summe, die Bochum momentan noch zurückschrecken lässt.

Marius Bülter wechselte erst vor einem Jahr vom SV Rödinghausen zum FCM und hat noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Hier geht es zu unserem FCM-Liveblog.

Weitere Artikel zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.