Magdeburg l Für Tarek Chahed ist die Position im Doppelsturm neben Christian Beck bereits die vierte Rolle, die er beim 1. FC Magdeburg in dieser Saison spielt. Zuvor lief er als Außenstürmer, im rechten Mittelfeld und als Rechtsverteidiger auf. Für Chahed ist diese Positionsrotation aber kein Problem: „Ich fühle mich im Sturm sehr wohl. Dort kann ich meine Schnelligkeit gut ausspielen.“

Ganz neu ist diese Rolle für ihn auch nicht. „Ich habe bereits im Nachwuchs ganz vorne gespielt“, verrät er.

Trotzdem hatte der 23-Jährige anfangs keine Scheu, sich Tipps von seinem erfahrenen Nebenmann Christian Beck zu holen. „In den ersten Trainingseinheiten hatte ich an Christian ein paar Fragen, die ich mit ihm besprochen habe. Ich spüre das Vertrauen und das tut mir gut“, betont Chahed.

Videos

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg