Magdeburg l Eigentlich sollte Philip Türpitz am Donnerstag bei der Pressekonferenz auf dem Podium Platz nehmen und den Journalisten Rede und Antwort stehen. Daraus wurde aber nichts - der Offensivspieler meldete sich kurzfristig ab. "Er hat sich unwohl gefühlt, vielleicht etwas schlechtes gegessen", sagte FCM-Trainer Michael Oenning. "Ich gehe aber davon aus, dass er am Freitag spielen kann, auch wenn eine genaue Diagnose noch aussteht."

Ansonsten kann der Coach personell aus dem Vollen schöpfen. Aleksandar Ignjovski steht nach seiner langen Verletzungspause und dem Kurzeinsatz in Dresden parat. Auch Kapitän Christian Beck macht nach seinem Jochbein- und Augenhöhlenbruch Fortschritte, auch wenn ein Einsatz gegen Heidenheim wohl noch zu früh kommt.

Am Donnerstag ist auch Torhüter Giorgi Loria ins Training eingestiegen. Er war zuletzt mit der Nationalmannschaft Georgiens unterwegs. "Wir werden eine schlagkräftige Truppe auf den Rasen schicken. Der Gegner kommt zur richtigen Zeit. Sie sind sehr spielstark, wir freuen uns auf die Aufgabe", sagte Oenning. Und: "Ich mag Flutlichtspiele. Irgendwie hat man immer wieder das Gefühl, dass es abends besser geht. Zeiten wie am Samstag um 13 Uhr oder am Sonntag um 13.30 Uhr sind eher gewöhnungsbedürftig."

Videos

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg