Magdeburg (dpa) | Der 1. FC Magdeburg darf sich über eine Millionenprämie von der DFL freuen. Der Zweitliga-Absteiger bekommt von der Deutschen Fußball Liga 1,13 Millionen Euro als Lohn für die Nachwuchsarbeit. Die Magdeburger belegten in der Wertung der DFL über Einsatzminuten von Nachwuchsspielern einer bestimmten Kategorie den dritten Platz hinter dem Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und dem Zweitligisten KSV Holstein Kiel.

Die Ausschüttung richte sich "proportional nach den Einsatzminuten von U23-Lizenzspielern der Kategorie "Local Player"", hieß es in einer Mitteilung der DFL am Mittwoch. Als "Local Player" werden Spieler geführt, die mindestens drei Jahre zwischen dem 15. und 21. Lebensjahr bei einem Club im Bereich des DFB waren. Beim 1. FC Magdeburg kamen Spieler der entsprechenden Kategorie in der vergangenen Spielzeit insgesamt 8273 Minuten zum Einsatz.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg