Magdeburg l Der Fahnentag findet bereits zum dritten Mal statt. „Wir haben ihn erstmals nach dem Aufstieg in die 3. Liga organisiert. Wir wollten damit eine alte Tradition aufleben lassen. Zu DDR-Zeiten gab es in den Fankurven viele Fahnen“, sagt Mit-Organisator Matthias Schmielau.

Fans sollen alte Fahnen mitbringen

Beim zweiten Fahnentag vor einem Jahr am 1. April 2017 wurden 15.000 Fahnen am Stadion verteilt, diesmal ist die Situation etwas anders. „Wir werden nur rund 1200 Fahnen für Block U neu herstellen“, so Schmielau. „Wir animieren die Fans im Stadion, ihre alten Fahnen mitzubringen oder sich in Eigeniniative etwas zu überlegen.“

Den Organisatoren sei vor allem wichtig, dass es am Sonnabend ein geschlossenes Gesamtbild geben wird. „Wir sind selbst gespannt, wie es dann aussehen wird. Das Stadion wird wohl ausverkauft sein, das Wetter spielt mit. Die sportliche Konstellation passt auch. Es kann ein schöner Tag werden“, sagt Schmielau.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg