Magdeburg l Plötzlich ging gestern alles ganz schnell. Kurz vor der Trainingseinheit um 10 Uhr verabschiedeten sich Magdeburgs Ex-Coach Jens Härtel und dessen Co-Trainer Ronny Thielemann von der Mannschaft. Nach über vier Jahren endete damit eine meist erfolgreiche Ära. Härtel blickte noch mal kurz in Richtung des Stadionparkplatzes, als er ins Auto stieg und dann durch den Seiteneingang davonfuhr.

Geschenkkorb für Ex-FCM-Trainer

Dort hatten sich einige Fans postiert und warteten auf die beiden Trainer. Denn: Es war kein Geheimnis, dass sich Härtel und Thielemann gestern vom Team verabschieden wollten. Geschäftsführer Mario Kallnik erwähnte es am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz. Das wusste auch Wilhelm Töller, ein glühender FCM-Fan. Und der wollte Härtel nicht so einfach davonfahren lassen. In der Hand hielt er zusammen mit einem Freund einen Geschenkkorb, den er beiden übergab.

Rückendeckung für FCM-Manager

„Wir haben uns bei Jens Härtel und Ronny Thielemann für ihre Arbeit der vergangenen Jahre bedankt. Ich habe meine Tränen nicht zurückhalten können. Für mich sind beide Ehrenmänner“, sagt Töller. Und: „Er hat mir gesagt, dass er dem FCM alles Gute wünscht.“

Bilder

Bei der Wahl des Geschenkes mussten sie schnell handeln. „Was sollten wir ihm schenken? Eigentlich hätten wir ein Banner machen müssen. Wo hätte er sich das aber hinhängen sollen? Deshalb erschien uns der Korb auf die Schnelle angemessen“, so Töller.

Bei alle Traurigkeit blickte Töller aber nach vorne. Nachdenklich stimmen ihn die negativen Äußerungen vieler Fans nach der Entlassung von Härtel. Angriffsziel der Anhänger waren vor allem Geschäftsführer Mario Kallnik und Sportchef Maik Franz. Töller fehlt dafür jegliches Verständnis. Denn: „Mario Kallnik hat Jens Härtel geholt. Kallnik hat sich seit 2012 immer für den Verein eingesetzt, anfangs über ein Jahr lang sogar ehrenamtlich.“

Der FCM-Fan hält auch nichts von einem Personenkult um Jens Härtel. „Es sollte um das Ganze, um den FCM gehen. Wenn wir weiterkommen wollen, dann müssen eben irgendwann Entscheidungen getroffen werden“, sagt er. Und: „Die Fans müssen geschlossen hinter der Führung stehen. Das hat uns immer ausgemacht.“

FCM steht vor Mitgliederversammlung

Ein wichtiger Tag für diesen Zusammenhalt kann die Mitgliederversammlung am 22. November werden. Nach der Härtel-Entlassung kündigten einige Fans kontroverse Diskussionen an. „Wir müssen auch bei der Mitgliederversammlung geschlossen auftreten und weiter zusammenhalten“, fordert Töller. „Das ist jetzt wichtig. Der Club steht über allem.“

Weitere Informationen zum 1. FC Magdeburg finden Sie in unserem Liveblog.

Weitere Artikel zum FCM finden Sie hier.