Magdeburg l Der FCM wird nicht wie in den vergangenen Jahren im Winter ins Trainingslager fahren. Das bestätigte Geschäftsführer Mario Kallnik gegenüber der Volksstimme.

„Wir verzichten wegen der nur rund dreiwöchigen Winterpause diesmal auf ein Trainingslager“, sagt er. „Die klimatischen Unterschiede sind so extrem, dass der eine oder andere Spieler deshalb ausfallen könnte.“ Im vergangenen Januar wurde die FCM-Vorbereitung in Spanien durch zahlreiche Grippefälle gestört.

Der Club plant anstelle des Trainingslagers vom 6. bis 9. Januar eine Testspielreise nach Manchester. „In dieser Zeit sollen zwei Testspiele stattfinden. Eine Partie steht bereits fest und jetzt hängt es davon ab, ob es mit dem zweiten Spiel klappt. Wenn wir zwei Spiele absolvieren können, machen wir die Reise, wenn nicht, dann verzichten wir darauf“, erklärt Kallnik. Bis Ende Oktober möchte der Verein spätestens Klarheit haben.

Der erste Gegner, der bereits feststeht, ist Fleetwood Town. Der englische Drittligist wird vom Ex-Magdeburger Uwe Rösler trainiert. „Die klimatischen Bedingungen sind so ähnlich wie bei uns, in England friert es aber nur selten. Dort sind in der Regel zwei bis zehn Grad Celsius“, sagt Kallnik. Der Geschäftsführer ist optimistisch, dass es mit dem zweiten Testspielgegner klappt, betont aber auch, dass es nicht so leicht ist, eine gute Mannschaft zu finden, weil es in England keine Winterpause gibt. „Der sportliche Wert dieser Reise wäre reizvoll, außerdem wird immer auch der Teamgeist gestärkt, wenn man ein paar Tage gemeinsam unterwegs ist“, so Kallnik.

Mehr Infos und Videos