Magdeburg l Nach dem Spiel machte FCM-Trainer Krämer keinen Hehl daraus, dass die Ergebnisse momentan nicht passen - und schleunigst besser werden müssen. Die Stimmen:

Mannheims Trainer Bernhard Trares: "Wir wollten erstmal ein bisschen Luft rausnehmen, weil wir um den Hexenkessel in Magdeburg wussten. Das ist uns anfangs auch ordentlich gelungen. Wir haben es aber versäumt, gut in die Spitze zu spielen. Insgesamt haben wir viel zu viele Standards gegen uns zugelassen. Da sind wir wohl noch etwas zu grün. Da müssen wir noch hinzulernen. Nach dem Rückstand sind wir ruhig geblieben - wir wussten, dass Magdeburg mit den vielen neuen Spielern noch nicht so eingespielt ist. In der zweiten Hälfte ist Magdeburg angerannt. Meine Jungs haben hervorragend verteidigt, haben toll gekämpft. Insgesamt sind wir mit dem Punkt zufrieden, weil Magdeburg in der zweiten Hälfte sehr viel Druck gemacht hat."

FCM-Trainer Stefan Krämer: "In der ersten Hälfte haben wir nicht so gut Zugriff bekommen. Wir hatten nicht so viele Pressing-Situationen wie erwartet und wie erhofft. Das wurde in der zweiten Halbzeit und der Umstellung auf ein 4-4-2 deutlich besser. Wir waren in jedem Zweikampf drin, haben uns auch fußballerisch durchgespelt. Die Jungs sind immer weiter angerannt, wollten unbedingt gewinnen. Das hätten sie sich auch verdient gehabt. Die Leistung war deshalb in der zweiten Halbzeit ok. Das Ergebnis ist unter dem Strich aber zu wenig, weil zwei Punkte aus drei Spielen hinterherhinken. Das liegt in meiner Verantwortung. Da müssen wir sehr víel arbeiten - wir brauchen Ergebnisse. Es ist zwar eine Entwicklung zu sehen, im Profifußball geht es aber um Ergebnisse, deshalb müssen wir schnellstmöglich mal ein Spiel gewinnen."

Videos

FCM-Verteidiger Dominik Ernst: "Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir den Dreier verdient gehabt. Wir haben auch guten Fußball gespielt. Wir müssen den Ball einfach über die Linie drücken - und dann wären alle zufrieden gewesen. Wir hatten viele Freistöße und viele Ecken. Es hat einfach auch das Quäntchen Glück gefehlt. Es sollte wieder nicht sein. Wir arbeiten aber weiter, halten mit dem Trainer zusammen. Wir sind eine gute Truppe. Das wird sich auf Dauer auch auszahlen."

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg