Magdeburg l Der FCM ist mit einer Heimniederlage ins neue Jahr gestartet. Entsprechend bedient war Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Zwickau-Trainer Joe Enochs: "Das Spiel hat nicht gut für uns angefangen. Zum Glück sind wir nur mit einem Tor Rückstand in die Pause gegangen. Nach der Pause haben wir viel besser auf unsere Chancen gewartet und die Führung dann auch gut verteidigt, weil wir den Gegner weit weg von unserem Tor gehalten."

FCM-Trainer Claus-Dieter Wollitz: "Wenn du so verteidigst wie wir vor dem 1:1 und 1:2, dann ist es mir zu billig über vergebene Chancen und einen nicht gegebenen Elfmeter zu diskutieren. Für die Niederlage sind nur wir ganz allein verantwortich. Wir haben uns auch nach dem 1:2 nur eine Chance erspielt. Das ist zu wenig. Auch die Körpersprache war nach dem Rückstand nicht gut. Da gibt es sehr viel zu besprechen."   

FCM-Kapitän Christian Beck: "Wir hätten in der ersten Halbzeit eigentlich 3:0 oder 4:0 führen müssen. Es ist wie in der Vorrunde, als wir teilweise sehr viele Torchancen vergeben haben. Wir müssen jetzt dranbleiben, vielleicht liegt uns ein spielstarker Gegner wie Mannheim etwas besser."

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg