Magdeburg l Am Donnerstag ist der 1. FC Magdeburg in die Vorbereitung gestartet. Mit Jan Kirchhoff und Timo Perthel konnte FCM-Trainer Michael Oenning zwei Neuzugänge begrüßen. FCM-Sportchef Maik Franz freut sich, dass der Club beide Spieler verpflichten konnte. "In diesen Neuzugängen steckt viel Potenzial. Beide bringen Erfahrung und vor allem Qualität mit", sagt er.

Kirchhoff beim FC Bayern München

Kirchhoff ist kein Unkekannter und hat eine beachtliche Vita. Er bestritt insgesamt 80 Bundesliga-Spiele, unter anderem für Bayern München und den FC Schalke 04. Der gebürtige Frankfurter kann im defensiven Mittelfeld und in der Innenverteidigung eingesetzt werden. Der 28-Jährige spielte in der Rückrunde der vergangenen Saison für die Bolton Wanderers in der zweiten englischen Liga, war zuletzt vereinslos. Kirchhoff erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende. "Jan war zuletzt zwar vereinslos, will es jetzt aber noch mal wissen und sich in Deutschland beweisen", betont Franz.

Perthel kommt vom VfL Bochum und ist flexibel auf der linken Seite einsetzbar. Der 29-Jährige kam in der aktuellen Saison in der 2. Bundesliga in neun Spielen für Bochum zum Einsatz. In der Vergangenheit spielte Perthel unter anderem für Werder Bremen und Eintracht Braunschweig in der Bundesliga. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Für den 1. FC Magdeburg geht es zum Start der Rückrunde am 29. Januar gegen den FC Erzegbirge Aue gleich um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Aktuell steht der FCM mit elf Punkten auf Rang 17 und damit auf einem direkten Abstiegsplatz.

Unserem Kommentar zum Thema finden Sie hier.

Hier geht es zu unserem FCM-Liveblog.

Weitere Artikel zum 1. FC Magdeburg finden Sie hier.