Der 1. FC Magdeburg will unter allen Umständen in der 2. Bundesliga bleiben. Das haben die Verantwortlichen in den vergangenen Monaten immer wieder betont.

Mit den Transfers von Jan Kirchhoff und Timo Perthel erhalten diese klaren Ambitionen gleich zu Beginn der Winter-Vorbereitung reichlich Nahrung. Vor allem der Kirchhoff-Wechsel ist ein Coup: Er ist ein sportliches Schwergewicht – dekoriert mit vielen Titeln und Stationen wie dem FC Bayern München, dem FC Schalke 04 und dem AFC Sunderland.

Sicherlich: Kirchhoff war häufig verletzt und zuletzt ein halbes Jahr ohne Verein. Aber: Ohne diese zuletzt holprige Vita hätte der FCM nur von einer Verpflichtung träumen können. Sollte Kirchhoff die ohne Zweifel vorhandene Qualität auf den Rasen bringen, kann er schnell zu einem Leistungsträger werden.

Timo Perthel, der zweite Neue beim FCM, verbindet zudem etwas, was dem Club immer noch fehlt: Erfahrung in der 2. Liga. Durch beide Transfers lässt der FCM den Worten jetzt auch Taten folgen.

Mehr zum FCM gibt es in unserem Blog.

Mehr Infos zum FCM gibt es auch hier.