Magdeburg l Paukenschlag beim kriselnden Drittligisten: Thomas Hoßmang hat am Dienstagabend seinen Rücktritt als Trainer des 1. FC Magdeburg erklärt. Nach einem "intensiven Gedankenaustausch" mit Sportchef Otmar Schork, wie es auf der FCM-Homepage heißt, entschied sich der 54-Jährige für diesen Schritt. "Ich habe mich dazu entschlossen, den Weg freizumachen für einen neuen Impuls." Bis ein Nachfolger gefunden ist, werden interimsmäßig zunächst die bisherigen Co-Trainer Silvio Bankert und Matthias Mincu übernehmen.

Hoßmang hatte den FCM im Juni 2020 übernommen und zum Klassenerhalt geführt. In dieser Spielzeit steckte er mit seinem Team dauerhaft im Tabellenkeller, holte im Schnitt weniger als einen Punkt pro Partie und kassierte zuletzt drei Niederlagen in Folge. Die Rufe seitens der Fans nach einem neuen Coach wurden von Woche zu Woche lauter.