Magdeburg l Der 1. FC Magdeburg steht nach einer enttäuschenden Drittligasaison vor einem personellen Umbruch. Vor allem in der Offensive gibt es Bedarf. Aus dem Mittelfeld entwickelt der FCM kaum Torgefahr.

Wer steht beim FCM in der kommenden Saison unter Vertrag?

Der FCM hat 13 Spieler im Kader, die auch in der kommenden Saison unter Vertrag stehen. Neben Kapitän Christian Beck und Torhüter Morten Behrens sind das Tobias Müller, Brian Koglin, Dustin Bomheuer, Philipp Harant, Dominik Ernst, Leon Bell Bell, Jürgen Gjasula, Sören Bertram, Sirlord Conteh, Daniel Steininger und Anthony Roczen. Außerdem kehren Marvin Temp und Pascal Schmedemann nach ihrer Leihe aus Halberstadt zurück. Talente wie Julian Weigel oder Theo Ogbidi sollen ebenfalls in den Kader aufrücken.

Welche Verträge laufen aus?

Beim FCM laufen die Verträge von elf Spielern aus: Patrick Möschl, Mario Kvesic, Rico Preißinger, Björn Rother, Marcel Costly, Timo Perthel, Tarek Chahed, Charles Elie Laprévotte, Alexander Brunst und Manfred Osei Kwadwo. Zudem endet die Leihe von Thore Jacobsen, der für ein Jahr von Werder Bremen kam.

Bilder

Welche Spieler werden den FCM verlassen?

Neben den Abgängen von Björn Rother (Hansa Rostock), Alexander Brunst und Manfred Osei Kwadwo (beide Ziel unbekannt) steht auch fest, dass Thore Jacobsen nicht beim Club bleiben wird, weil er in die 2. Bundesliga will. Auch Charles Elie Laprévotte wird den FCM wahrscheinlich verlassen, Marcel Costly wurde bereits vor Wochen mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht. Patrick Möschl hatte Verletzungspech, ein Abgang ist wahrscheinlich. Tarek Chahed hingegen ist beim FCM ein Urgestein, fast unvorstellbar, dass er den Verein verlässt. Der Allrounder hat allerdings immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.

Die feststehenden Abgänge werden heute (14 Uhr) im Rahmen des Heimspiels gegen Münster verabschiedet.

Welche Spieler bleiben beim FCM?

Mario Kvesic signalisierte sein Interesse, beim Club zu bleiben. Der Spielmacher hatte in dieser Saison zwar Verletzungspech, zeigte aber nach dem Neustart, wie wichtig er für die Mannschaft sein kann.

Über viel Erfahrung verfügt Timo Perthel. Gut vorstellbar, dass er sie beim Club weiterhin einbringt. Dass Rico Preißinger über Qualität verfügt, steht außer Frage. Nur zeigte er dies beim FCM bisher zu selten. Eine Verlängerung ist trotzdem gut möglich.

Wo gibt es personellen Handlungsbedarf?

Die Saison hat gezeigt, dass es beim FCM einige Baustellen gibt. Vor allem im Mittelfeld sollte sich der Club verstärken. Aus der Zentrale entwickelte der Club viel zu wenig Torgefahr, Mittelfeldspieler wie Rico Preißinger, Björn Rother und Charles Elie Laprévotte gaben kaum Torvorlagen. Das Team erzielte nur 47 Tore in 37 Spielen. Einzige Ausnahme ist Mario Kvesic, der zuletzt überzeugte. Jürgen Gjasula pendelte hingegen oft zwischen Abwehr und defensivem Mittelfeld.

Auch über die offensiven Außenpositionen entwickelte der FCM zu wenig Gefahr. Hier wird es Verstärkungen geben, die Qualität der Flanken muss verbessert werden. Zudem wird noch ein Abschlussspieler benötigt, der Christian Beck und Sören Bertram unterstützt.

Gut aufgestellt ist der FCM hingegen in der Defensive – im Tor und der Abwehrreihe. Benötigt wird aber ein Rechtsverteidiger, der sich mit Platzhalter Dominik Ernst misst beziehungsweise ihn vertritt.

Weitere Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg