Magdeburg (dpa) l Es klingt nach Durchhalteparole. "Es gilt, den Mund abzuputzen und sich jetzt auf Fürth vorzubereiten", sagte Kapitän Christian Beck nach der erneuten bitteren 0:1-Niederlage des 1. FC Magdeburg. Diesmal gegen den SSV Jahn Regensburg, davor hatte die Mannschaft von Trainer Michael Oenning mit dem gleichen Resultat gegen den SV Darmstadt in der 2. Fußball-Bundesliga verloren. "Jeder weiß, in welcher Situation wir uns befinden", betonte der 53 Jahre alte Coach.

Schwung vom HSV-Sieg ist dahin

Der erhoffte Schwung vom Sensationssieg über den HSV ist längst dahin. Neuling Magdeburg (27) hat auf Rang 16 und vor der Partie am 27. April gegen die SpVgg Greuther Fürth nur noch einen Punkt Vorsprung auf den FC Ingolstadt (26) auf Platz 17. Der Tabellen-15. SV Sandhausen (31) liegt dagegen vier Zähler vor den Magdeburgern. "Wir richten unsere Köpfe und machen weiter. Oft genug haben wir bewiesen, dass wir gegen jeden Gegner der Liga bestehen können", meinte Torwart Alexander Brunst.

Der 23-Jährige stach in der Partie gegen den SSV Jahn Regensburg positiv heraus. Dass sich sein Vertrag durch den 17. Startelfeinsatz automatisch verlängerte, war zumindest für Brunst ein positiver Nebeneffekt. Das Selbstbewusstsein sei weiter intakt, beteuerte der Keeper mit Blick aufs gesamte Team und die bedrohliche Lage.

FCM verliert gegen Regensburg

Regensburg (dt) l Der 1. FC Magdeburg hat das Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg in der 2. Bundesliga mit 0:1 verloren.

  • Die Regensburger Sargis Adamjan (l) und Hamadi Al Ghaddioui (M) kämpfen mit Aleksandar Ignjovski von Magdeburg um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa

    Die Regensburger Sargis Adamjan (l) und Hamadi Al Ghaddioui (M) kämpfen mit Aleksandar Ignjo...

  • Die Regensburger Hamadi Al Ghaddioui (r) und Marcel Correia (M)kämpfen mit Christian Beck vom 1. FC Magdeburg um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa

    Die Regensburger Hamadi Al Ghaddioui (r) und Marcel Correia (M)kämpfen mit Christian Beck vo...

  • Tobias Müller vom FCM liegt nach dem Spiel auf dem Platz. Foto: Daniel Karmann/dpa

    Tobias Müller vom FCM liegt nach dem Spiel auf dem Platz. Foto: Daniel Karmann/dpa

  • Der Regensburger Marco Grüttner (u) kämpft mit Steffen Schäfer vom 1. FC Magdeburg um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa

    Der Regensburger Marco Grüttner (u) kämpft mit Steffen Schäfer vom 1. FC Magdeburg...

  • Der FCM-Trainer Michael Oenning verlässt nach dem Spiel den Platz. In Hintergrund steht die Regensburger Mannschaft vor ihrer Fankurve. Foto: Daniel Karmann/dpa

    Der FCM-Trainer Michael Oenning verlässt nach dem Spiel den Platz. In Hintergrund steht die ...

FCM-Trainer Oenning wollte ebenfalls keine Gedanken ans Aufgeben verschwenden. "Wir dürfen nicht den Fehler machen, den Kopf in den Sand zu stecken. Wir werden uns ärgern und dann gilt unsere komplette Aufmerksamkeit dem nächsten Spiel", sagte er. Mehr Ballbesitz, hohe Passquote, viele Ecken – "wenn wir es dann nicht schaffen, ein Tor zu schießen, ist das ganze Spiel eigentlich schon erklärt", meinte Oenning.

Videos

Zur Wahrheit gehörte aber auch, dass Regensburg aus seinem wenigen Ballbesitz deutlich mehr machte. Acht platzierten Schüssen aufs Magdeburger Tor standen zwei auf das der Gastgeber gegenüber.

FCM hofft auf Rückkehrer

Hoffnungen setzen die Magdeburger in die Rückkehr von Dennis Erdmann und Jan Kirchhoff im nächsten Spiel. Mit ihnen dürfte die Defensive wieder mehr Stabilität gewinnen. In Regensburg war die Lücke unübersehbar. Die FCM-Abwehr wirkte insbesondere in der ersten Halbzeit phasenweise überfordert.

In der Offensive fehlt allerdings weiterhin der verletzte Philip Türpitz. "Es ist egal wer spielt, es zählen jetzt nur noch die Punkte. Wir werden die Woche wieder Gas geben und auf uns gucken", versprach Beck.

Der Blick auf die weiteren Gegner der Magdeburger lohnt allerdings auch: nach Fürth empfängt der VfL Bochum den 1. FCM, danach muss Oenning mit seiner Mannschaft beim Aufstiegskandidaten 1. FC Union Berlin ran, am letzten Spieltag kommt Tabellenführer 1. FC Köln nach Magdeburg.

Mehr Infos und Videos rund um den FCM gibt es im Blog.