Wiesbaden/Magdeburg l Wehen Wiesbaden hat sich mit Michel Niemeyer vom 1. FC Magdeburg verstärkt. Der 23-Jährige erhält in Hessen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

„Mit Michel bekommen wir einen gestandenen Zweit- und Drittligaspieler, der in der Magdeburger Aufstiegssaison entscheidend zu diesem beigetragen hat“, erklärte SVWW-Sportdirektor Christian Hock in einer Mitteilung. „Er bringt eine herausragende Mentalität und viel Qualität für die linke Seite mit.“

„Wir hatten Michel schon länger im Auge. Er ist ein entwicklungsfähiger Spieler, der Zug nach vorne hat, dadurch Torgefahr durch Flanken als auch selbst durch Abschlüsse produziert und ebenso ein gutes Defensivverhalten mitbringt“, äußert sich Cheftrainer Rüdiger Rehm. „Zudem ist er auf der linken Seite flexibel einsetzbar.“

Auch Michel Niemeyer, der in Salzwedel geboren wurde und durch die Jugendmannschaften des 1. FC Magdeburgs ging, freut sich auf die neue Aufgabe: „Die Verantwortlichen haben mir das Gefühl gegeben, absolut gewollt zu sein. Wenn man einen Blick auf den Verein gerade in den vergangenen beiden Jahren wirft, sieht man die sehr positive Entwicklung, zu der ich beitragen will.“

Der 23-Jährige absolvierte bisher 23 Partien in der 2. Bundesliga und 58 Spiele in der 3. Liga. Seit 2015 spielte Niemeyer wieder beim Club, nachdem er im Nachwuchs von RB Leipzig aktiv gewesen war.