Frankfurt/Magdeburg l Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat FCM-Sportdirektor Maik Franz wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro belegt. Zuvor hatte der DFB-Kontrollausschuss Anklage erhoben.

Franz war in der Schlussphase des Zweitligaspiels beim SC Paderborn am 23. September von Schiedsrichter Christian Dietz (München) aus dem Innenraum verwiesen worden. Der Magdeburger hat dem Urteil bereits zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Weitere Informationen zum 1. FC Magdeburg finden Sie in unserem Liveblog.

Weitere Artikel zum FCM finden Sie hier.