Möringen (ume) l Nach einer dreiwöchigen Pause steht in der Frauenfußball-Landesliga der nächste Spieltag an. Der Möringer SV erwartet dabei die Regionalliga Reserve des Halleschen FC.

„Wir wollen die drei Punkte. Von der Tabelle her sind wir der Favorit. Also brauchen wir da nicht lange um den heißen Brei herumreden“, geht Trainerin Kirsten Matschkus die Aufgabe recht forsch an. Das sicher junge Hallenser Team hat erst vier Zähler auf dem Konto und nimmt den vorletzten Rang in der Tabelle ein. Möringen hat seine Heimspiele alle in ziemlicher Deutlichkeit gewonnen. Da sind also die Rollen klar verteilt. Nicht mit von der Partie wird Charleen Leppich sein. Dafür steht nach einer mehrwöchigen Pause Janett Kleinod wieder im Kader. Zudem ist auch die zuletzt verhinderte Nadja Vohse dabei.

Ein wichtiger Fakt ist immer die Unterstützung der Anhänger. „Ich hoffe trotz des sicher nicht berauschenden Wetters und des Weihnachtsmarktes in Kläden, dass uns trotzdem unsere Anhänger wieder zahlreich unterstützen“, so Kirsten Matschkus. Neben spielerischer Noten sind von den Frauen des MSV aber auch kämpferische Tugenden gefordert auf sicher schwer bespielbarem Untergrund.