Wolmirstedt/Gardelegen l Bevor sie am Sonntag den Kampf um den Hallensupercup in Beetzendorf aufnahmen, spielten die Fußball-Frauen des SSV 80 Gardelegen aus der Regionalklasse Nord einen Tag zuvor noch bei einem Hallenturnier des SV Kali Wolmirstedt auf. Dabei sicherten sich die Schützlinge von Trainer Thorsten Ebeling immerhin den dritten Platz und stellten mit Marie-Sophie Hahn auch noch die beste Torschützin des Wettkampfes.

Die acht teilnehmenden Mannschaften mussten sich zunächst in zwei Vorrundengruppen messen. Gardelegen wurde in Staffel A gelost. Dort mussten die Westaltmärkerinnen gleich gegen die erste Vertretung des Gastgebers ran und siegten mit 1:0. Gegen den Bebertaler SV wurde ebenfalls dreifach gepunktet, der SSV setzte sich mit 2:1 durch. Damit war das Weiterkommen bereits abgesichert. So konnte sich die Ebeling-Truppe die Niederlage gegen den SSV Besiegdas Magdeburg (1:2) auch leisten.

Im Halbfinale bekamen es die Damen aus der Rolandstadt mit dem SV Eintracht Walsleben aus der Ostaltmark zu tun, verloren dieses Duell deutlich mit 0:3. Durch einen 4:3-Erfolg nach Neunmeterschießen gegen den SSV Besiegdas Magdeburg (1:1) zog auch der SV Allstedt ins Endspiel ein.

Bevor dieses allerdings über die Bühne gehen konnte, musste noch der dritte Platz ausgespielt werden. Den sicherte sich Gardelegen durch ein 3:1 gegen die Besiegdas-Truppe aus Magdeburg. Den Gesamtsieg sicherte sich Walsleben. Die Eintracht gewann das große Finale gegen den SV Allstedt am Ende mit 2:0.