Wernigerode (ige). Als Titelverteidiger fuhren die Alt-Herrenfußballer vom FC Einheit Wernigerode letztes Wochenende zum 21. Internationalen Oldie-Hallenturnier nach Prag. Zwölf Mannschaften aus Serbien, Tschechien und Deutschland wetteiferten beim "Prager November-Cup" im Modus jeder gegen jeden um die begehrte Siegertrophäe.

Die Hasseröder liefen in der "Goldenen Stadt" erneut zur Höchstform auf. Obwohl die Einheit-Oldies ungeschlagen blieben und im gesamten Turnierverlauf nur ein Gegentor kassierten, reichte es am Ende aber nur zum zweiten Platz. Den Turniersieg sicherte sich die jüngere Alt-Herrenvertretung (Ü 32) vom FSV Hettstedt, gegen die der FC Einheit durch den Treffer von Dirk Rühr ein beachtliches 1:1 erzielte.

Im weiteren Turnierverlauf wurden unter anderem eine Auswahl aus dem ehemaligen Jugoslawien mit Ex-Nationalspielern, der Gastgeber Dukla Wisbo Prag und der FK Pribram, dessen Männerteam in der 1. Liga Tschechiens spielt, besiegt. Die Ehrungen für Dirk Rühr zum Torschützenkönig und Jörg Gohl zum besten Torhüter des Turniers rundeten das erfolgreiche Abschneiden der Einheit-Oldies ab. Zum Abschluss eines gelungenen Tages trafen sich alle Mannschaften zu einer zünftigen Abschlussfeier im Rittersaal des Nationaltheaters von Prag.

FC Einheit Wernigerode: Gohl - Ritter, Rühr, Krahnert, Neumann, Wolf, Riemenschneider, Schubert.