Im Topspiel der 13. Spieltages der Fußball-Landesliga Nord stehen sich morgen zwei Harz-vertreter gegenüber. Im Duell zwischen dem FC Einheit Wer-nigerode und dem VfB Germania Halberstadt II geht es für beide Mannschaften darum, den Anschluss zur Tabellenspitze zu wahren.

Wernigerode/Halberstadt. Beide Mannschaften rangieren nach den zuletzt erfolgreichen Spielen als Tabellenfünfter bzw. -vierter auf Tuchfühlung zu den Spitzenteams. Entsprechend motiviert werden beide Teams das Harzderby in Angriff nehmen. "Es wird eine ganz schwere Aufgabe, Germania ist ein absolutes Spitzenteam. Das hat nicht zuletzt der Sieg beim MSV Börde bewiesen", erwartet Einheit-Trainer André Dzial einen heißen Tanz. "Wenn wir aggressiv in die Zweikämpfe gehen, unsere spielerische Linie finden und natürlich die tolle Unterstützung unserer Fans bekommen, sollte dennoch ein Sieg möglich sein", hofft der Coach auf eine Fortsetzung der Erfolgsserie seiner mittlerweile seit fünf Spielen unbesiegten Elf. Verzichten muss der Einheit-Trainer auf Marco Wiese (Urlaub), darüber hinaus steht hinter dem Einsatz von Martin Schrader (Arbeit) bzw. Henrik Blume (verletzt) noch ein Fragezeichen.

Für VfB-Trainer Ingo Vandreike ist es das erste Derby. Er trifft mit seiner Mannschaft auf sechs ehemalige Germanen, die aktuell für den FCE spielen. "Da unsere erste Mannschaft ebenfalls am Sonnabend spielt und in Erfurt die Tabellenführung verteidigen will, wird es sicher nicht ganz so viel Unterstützung geben. Für mich ist der FC Einheit Favorit, als Absteiger aus der Verbandsliga ist man das automatisch. Hinzu kommt, dass die Wernigeröder daheim ungeschlagen sind und zuletzt mit 8:1 mächtig in Fahrt kamen. Unsere Devise lautet ¿mal schauen, was passiert‘. Um zu bestehen, müssen wir uns im Vergleich zum Handwerk-Spiel erheblich steigern. Beim FCE spielen ja auch einige ehemalige Germanen, die hoch motiviert sein werden.", so Vandreike. Hlady plagen Rückenproblemen, Möller und Köhler werden fehlen. Dannhauer ist wieder fit.

Tabelle

1.VfB Ottersleben1229:1429

2.Eintracht Salzwedel1229:1425

3.Magdeb. SV Börde 1224:1723

4.Germ. Halberstadt II1222:1222

5.Einheit Wernigerode1231:2121

6.Fortuna Magdeburg1232:2320

7.Schönebecker SC1227:2318

8.TSG Calbe1218:1618

9.Handwerk Magdeb.1222:2216

10.Eintracht Mechau1219:2715

11.TuS S-W Bismark1218:1814

12.Schönebecker SV1216:2413

13.1. FC Aschersleben1222:3612

14.SV Stahl Thale1212:329

15.Blau-Weiß Gerwisch1214:278

16.Grün-Weiß Potzehne1220:297