Thale (fbo). Der SV Stahl Thale hat den 3. Autoteile-Harz-Cup gewonnen.

Nachdem ein Team aus Hildesheim wetterbedingt absagen musste, sprang Thales dritte Vertretung ein. Im ersten Spiel der "Autoteile-Harz-Gruppe" nutzte Thale II hochkarätige Chancen gegen den Titelverteidiger Concordia Nachterstedt nicht und verlor knapp mit 1:2. Ähnlich erging es in der gleichen Gruppe Thale III, das gegen Olympia Schlanstedt mit 1:3 verlor. In den weiteren Spielen der Gruppe verlor auch Thale II mit 1:3 gegen Schlan-stedt und Thale III trotzte Nachterstedt ein 1:1 ab. Thale III vergab im Spiel gegen Thale II die Chance auf das Halbfinale und unterlag 3:4. Beide Thalenser Teams waren so in der Vorrunde ausgeschieden. Das letzte Gruppenspiel zwischen Schlanstedt und Nachterstedt hatte nur noch statistischen Wert (1:1). Schlanstedt als Gruppenerster und Nachterstedt als Gruppenzweiter zogen aus der "Autoteile-Harz-Gruppe" in die Halbfinals ein.

In der "Volksbank-Gruppe" gaben sich die beiden Favoriten Thale I und der Quedlinburger SV keine Blöße und gewannen ihre ersten Spiele. Thale setzte sich klar mit 5:1 gegen den CSV Cattenstedt durch und der QSV schlug die Betriebssportgemeinschaft der Aluminium-Gießerei KSM Casting aus Wernigerode knapp mit 1:0. Im mit Hochspannung erwarteten Duell Thale gegen den QSV ging Thale schnell durch Steffen Hägemann und Alex Michaelis mit 2:0 in Front und es schien ein ruhiges Spiel für Stahl zu werden. Als Philipp Brüser sein Team jedoch auf 1:2 heranbrachte, kochten in der Schlussphase die Emotionen hoch, es blieb jedoch beim 2:1 für Thale. Die BSG setzte sich gegen Cattenstedt mit 2:0 durch. Die Chance auf den Einzug ins Halbfinale wurde jedoch mit einer 0:5-Niederlage gegen Thale im letzten Gruppenspiel zunichte gemacht. Auch der QSV gewann sein letztes Gruppenspiel gegen Cattenstedt klar mit 6:1.

In den Halbfinals trafen Titelverteidiger Nachterstedt gegen Thale I und Schlanstedt gegen den QSV aufeinander. Im Neunmeterschießen um Platz sieben setzte sich Cattenstedt mit 5:4 gegen Thale III durch. Platz fünf sicherte sich ebenfalls im Neunmeterschießen, mit einem 4:3 gegen Thale II, die BSG KSM Castings.

Im ersten Halbfinale ließ der SV Stahl Thale I den Nachterstedtern mit 3:0 keine Chance. Das zweite Halbfinale zwischen Olympia Schlanstedt und Quedlinburg war spannend und hochklassig zugleich. Schlan-stedt, das bissig, aber nicht unfair agierte, ging verdient in Führung. Das Spiel wurde mit zunehmender Spieldauer spannender, stand auf der Kippe, weil der QSV drückte, Schlan-stedt stand jedoch sicher in der eigenen Hälfte. Kurz vor Ende setzte Schlanstedts Christopher Stickel den QSV dann mit 2:0 Schachmatt.

Im folgenden Spiel um Platz drei setzte sich der QSV mit 4:1 gegen Nachterstedt durch. In diesem Spiel erzielte Quedlinburgs Philipp Brüser weitere zwei Treffer und setzte sich mit insgesamt sieben Toren, gefolgt von Thales Hägemann (5), an die Spitze der Torjägerliste. Das Finale zwischen Thale und Schlanstedt begann mit hohem Tempo. Gleich zweimal schlug Hägemann eiskalt zu und brachte den SV Stahl in Führung. Hägemann hatte zudem mit seinen Treffern sechs und sieben zu Brüser aufgeschlossen. Der SV Olympia gab nicht auf und Thale verpasste es, den endgültigen K.o. zu setzen. Als Schlanstedt kurz vor Ende noch auf 1:2 verkürzte, war die Spannung spürbar. Thale agierte jedoch clever und sicherte sich den Sieg beim 3. Autoteile-Harz-Cup 2010.

Die Torjägerkanone wurde im Neunmeterschießen zwischen Quedlinburgs Brüser und Thales Hägemann entschieden, Brüser verschoss einmal mehr – Steffen Hägemann wurde Torschützenkönig. Das Wettkampfgericht kürte zudem Nachterstedts Sören Volk zum besten Keeper des Turniers.

Vorrunde "Autoteile Harz Gruppe":

SV Stahl Thale II – Concordia Nachterstedt 1:2, Olympia Schlanstedt - SV Stahl Thale III 3:1, Thale II - Schlanstedt 1:3, Nachterstedt – Thale III 1:1, Thale II – Thale III 4:3, Nachterstedt – Schlanstedt 1:1

Vorrunde "Volksbank-Gruppe":

Stahl Thale I – CSV Cattenstedt 5:1, Quedlinburger SV – BSG KSM 1:0, Thale I – QSV 2:1, Cattenstedt – BSG KSM 0:2, Thale I – BSG KSM 5:0, QSV– Cattenstedt 6:1;

Neunmeter-Schießen um Platz 7:

SV Stahl Thale III – CSV Cattenstedt 4:5

Neunmeter-Schießen um Platz 5:

SV Stahl Thale II – BSG KSM 3:4

Spiel um Platz 3:

QSV – Concordia Nachterstedt 4:1

Finale:

SV Stahl Thale I – Olympia Schlanstedt 2:1