Eisleben/Magdeburg - Luthers Taufkirche in Eisleben haben seit der Wiedereröffnung vor einem Jahr mehr als 28 000 Menschen besucht. Das teilte die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland am Donnerstag in Magdeburg mit. Im April vergangenen Jahres hatte die frühere Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, das Zentrum Taufe in der Petri-Pauli-Kirche eröffnet. Zuvor war die Kirche für knapp zwei Millionen Euro saniert worden. In diesem Jahr gewann der Bau den Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt. Die Kirche wird für Tauferinnerungsgottesdienste, Glaubensseminare und Themenwochen genutzt. Hier wurde der spätere Reformator Martin Luther am 11. November 1483 getauft.