Nemsdorf/Halle - Die Polizei hat Samstagmorgen nach einer Verfolgsjagd im Saalekreis einen 29 Jahre alten Einbrecher festgenommen. Der Mann ist nach einem Einbruch in einen Landmarkt in Nemsdorf durch die Alarmanlage in die Flucht geschlagen worden. Per Auto brauste er davon, die alarmierte Polizei hinterher. Wie die Polizeidirektion Süd am Sonntag mitteilte, fanden Polizisten dann in Barnstädt, wenige Kilometer vom Tatort entfernt, den verlassenen Wagen mit dem Diebesgut. In einem Gebüsch, wenige Meter vom Auto entfernt, stöberten sie den 29-Jährigen auf. Er gestand sofort und gab an, dass er den Einbruch zusammen mit einem 39-Jährigen begangen habe. Dieser sei immer noch auf der Flucht, teilte die Polizei mit.