Weißenfels (dpa) - Silvano Poropat ist überraschend als Trainer des Basketball-Bundesliga-Letzten Mitteldeutscher BC zurückgetreten. Der Kroate gab seinen Schritt am zweiten Weihnachtsfeiertag bekannt.

Als Begründung nannte der 44-Jährige in einer Vereinsmitteilung innere Leere, Energielosigkeit und die stagnierende sportliche Entwicklung.

Poropat hatte das MBC-Team vor viereinhalb Jahren übernommen und seinen Vertrag erst im Sommer bis 2020 verlängert. In dieser Saison gelangen dem MBC erst zwei Siege, zuletzt gab es eine 69:74-Niederlage in Gießen. Nach dem Spiel gegen Gießen habe ich für mich festgestellt, dass es zuletzt keine spielerische Entwicklung mehr gab und die Entschlossenheit fehlte, erklärte Poropat.

Er sei nicht mehr in der Lage, jeden Tag 100 Prozent und mehr zu geben. Diese Mannschaft hat das Potenzial, besser zu spielen und mehrere Spiele zu gewinnen als bisher. Er wünsche sich, dass das mit neuer Energie und mit neuen Impulsen auch passieren werde, sagte er.

Vereinsmitteilung