Köln (dpa/tmn) - Mit der Suche nach einer schicken Stehleuchte ist das so eine Sache: Oft stößt man nur zufällig im Handel auf ein perfekt zur Einrichtung passendes Modell.

Aber bis dahin kann man sich mit einer schnellen, aber stylishen Lösung behelfen. Man klebt sich eine Leuchte - hier die Idee der DIY Academy in Köln:

Die Anleitung ist denkbar einfach. Man klebt die Umrisse einer Stehlampe mit einem farbigen Deko-Klebeband auf eine Wand, in der eine einfache Fassung für eine Retro-Glühlampe montiert wird. Solche Dekobänder sind im Bastel- und Dekobedarf auch als Washi Tape oder Masking Tape bekannt.

Umrisse mit Kreuzlinienlaser und Zollstock markieren

Die Umrisse skizziert man freihändig oder man legt exakte Linien mit Hilfe eines Kreuzlinienlasers und eines Zollstocks fest. Der Tipp der DIY-Experten: Beim Kleben der Verbindungslinien Überstände am besten schräg abschneiden. Zum Schluss wird das Leuchtmittel mit einer Winkelfassung in der geklebten Kontur montiert.

Wer nur eine Fassung gekauft hat, muss vorher ein Stromkabel daran anbringen - das ist allerdings eine Arbeit, die Vorerfahrung mit solchen elektrischen Anlagen erfordert, betont die DIY Academy. Im Baumarkt und Bastelbedarf gibt es aber auch schöne Fassungen inklusive Anschlusskabel und Stecker, die mit Textilien ummantelt in verschiedenen Farben erhältlich sind.

Ein Kauftipp: Darauf achten, dass das Kabel auch lang genug ist, um die nächste Steckdose zu erreichen. Die DIY Academy rät zu fünf Metern.