Denkmal

Bronzetafel am Mahnmal Genthin-Wald beschädigt

Staatsschutz ermittelt nach gewaltsamen Versuch von Unbekannten die Tafel zu entfernen. Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Von Mike Fleske 13.06.2022, 13:37
Die Bronzetafel in Genthin-Wald (hier ein Archivbild) wurde beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.
Die Bronzetafel in Genthin-Wald (hier ein Archivbild) wurde beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. Foto: Simone Pötschke

Genthin - Die bronzene Hinweistafel am Mahnmal in Genthin-Wald ist von Unbekannten beschädigt worden. Ein Passant hatte diese Beschädigung am Montagmorgen gegen 8.45 Uhr bemerkt und bei der Polizei gemeldet. Laut dieser sei die eigentlich einbetonierte 40 mal 60 cm große Tafel teilweise herausgerissen worden.

Die beschädigte Gedenktafel wurde durch den Bereitschaftsdienst Stadt Genthin abmontiert und in amtliche Verwahrung genommen. Der entstandene Schaden wird auf rund 150 Euro beziffert. Hinweise zu tatverdächtigen Personen liegen der Polizei bislang nicht vor, aber da es sich um einen Schaden an einem Denkmal handelt, ermittelt der polizeiliche Staatsschutz.

Die Bronzetafel erinnert an die Frauen und Mädchen, die während des Zweiten Weltkrieges als Häftlinge und Zwangsarbeiter der Außenstellen der Konzentrationslager Ravensbrück und Sachsenhausen unter unmenschlichen Bedingungen Munition im Rüstungsbetrieb „Silva-Werk Genthin“ herstellen mussten und starben.

Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizei in Burg unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.