kontrolle

Lastwagenfahrer ohne gültigen Führerschein auf A7 bei Hamburg erwischt

Von dpa
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Friso Gentsch/dpa

Quickborn - Die Polizei hat auf der Autobahn 7 (Hamburg - Flensburg) einen 21 Jahre alten Lastwagenfahrer wegen Benutzung des Handys kontrolliert und dabei weitere gravierende Verstöße festgestellt. Der größte Ärger droht dem Mann, weil er keinen gültigen Führerschein besitzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Bei der Kontrolle am Sonnabend in Höhe Quickborn (Kreis Pinneberg) zeigte der aus Rumänien stammende Mann den Beamten eine ukrainische Fahrerlaubnis vor, die ihn aber nicht zum Führen des Gespanns berechtigte. Weil der Mann seit 2017 in Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) gemeldet ist, galt auch der ukrainische Führerschein in Deutschland nicht mehr.

Außerdem stellten die Polizisten eine Überladung des Anhängers um gut 44 Prozent fest. Dadurch war die zulässige Anhängelast des Gespanns überschritten. Schließlich fehlte noch die vorgeschriebene Abreißleine zwischen Zugmaschine und Anhänger. Die Beamten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt.