Leerstehendes Mehrfamilienhaus in Brand: Festnahme

Von dpa
Ein Schrank mit Jacken und Helmen einer Freiwilligen Feuerwehr.
Ein Schrank mit Jacken und Helmen einer Freiwilligen Feuerwehr. Bernd Wüstneck/zb/dpa/Symbolbild

Teuchern - In Teuchern im Burgenlandkreis hat es am Sonntagabend in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus gebrannt. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, brach aus bisher ungeklärter Ursache in einem Zimmer ein Feuer aus, das auf den Dachstuhl des Hauses übergriff. Der Sachschaden betrage 70.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei hat bereits einen Mann festgenommen, der für den Brand verantwortlich sein könnte.