Betrug

Aufmerksame Nachbarin meldet vermeintliche Trickbetrüger in Magdeburg der Polizei

10.10.2021, 13:27 • Aktualisiert: 10.10.2021, 16:35
Wegen eines vermeintlichen Trickbetrugs hatte eine aufmerksame Bürgerin die Polizei verständigt.
Wegen eines vermeintlichen Trickbetrugs hatte eine aufmerksame Bürgerin die Polizei verständigt. Symbolfoto: Martin Rieß

Magdeburg (vs) - Eine aufmerksame Nachbarschaft ist hilfreich und kann mitunter helfen, Straftaten zu vermeiden oder aufzuklären. Eine Bürgerin aus Magdeburg vermutete am 8. Oktober, dass sich zwei Trickbetrüger ihre Nachbarin als Opfer ausgesucht hatten und alarmierte die Polizei.

Die Bürgerin hatte beobachtet, dass zwei Männer sich zunächst nach der 83-jährigen Seniorin erkundigt hatten. Wenig später sei die Rentnerin mit den beiden Männern in ein Auto gestiegen und davon gefahren. Wie sich durch eine Überprüfung der Polizei herausstellte, handelte es sich bei den beiden Männern aber um Familienangehörige.

In jüngster Zeit hatte es vermehrt Trickbetrügereien gegeben. Eine funktionierende und sensible Nachbarschaft könne helfen, um Straftaten zum Nachteil älteren Menschen zu verhindern, teilt die Polizei mit. Die Beamten seien dankbar für derartige Bürgerhinweise und raten bei Verdacht auf eine Straftat, die Polizei zu verständigen.