Zeugen gesucht

Farbbombe trifft Radfahrerin in Magdeburg

Eine 48-jährige Radfahrerin ist in Magdeburg von einer durch Fremde gezündete Farbbombe getroffen worden. Sie stürzte vom Rad und wurde verletzt.

Von Jana Heute
Auch ein Hubschrauber der Polizei kam bei der Suche auf dem Gelände des früheren RAW in Magdeburg zum Einsatz.
Auch ein Hubschrauber der Polizei kam bei der Suche auf dem Gelände des früheren RAW in Magdeburg zum Einsatz. Foto: dpa

Magdeburg - Die Magdeburgerin war am Donnerstag gegen 17.15 Uhr mit ihrer 12-jährigen Tochter per Fahrrad auf der Straße Alt-Salbke unterwegs. In Höhe des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks (RAW) zündete plötzlich eine Farbbombe. Die 48-Jährige wurde hiervon getroffen, erschrak und stürzte vom Fahrrad, wobei sie verletzt wurde, wie Reviersprecherin Heidi von Hoff mitteilte.

Zeitgleich sei ein brennender Reifen auf einem Gebäude des früheren RAW gemeldet worden. Die Polizei suchte das Gelände ab. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Kinder waren auf dem Gelände

Die Beamten konnten vier Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren beim Verlassen des Geländes feststellen, so von Hoff. Ob die Kinder in Bezug zu der angezeigten Straftat stehen, sei Gegenstand der Ermittlungen.

 Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.