mehrere Strafverfahren

Keinen Führerschein und Drogenkonsum: 23-jähriger Magdeburger flüchtet nach Unfall

Am Freitag, den 20. August gegen 13:10 Uhr, ereignete sich auf der Straße Am Hopfengarten ein Verkehrsunfall, wobei sich der 23-jährige Verursacher zunächst mit seinem PKW vom Unfallort entfernte.

Der 23-jährige Magdeburger befuhr mit seinem PKW die Straße Am Hopfengarten und streifte hier einen parkenden PKW.
Der 23-jährige Magdeburger befuhr mit seinem PKW die Straße Am Hopfengarten und streifte hier einen parkenden PKW. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Magdeburg (vs) - Am Freitag, den 20. August gegen 13:10 Uhr, ereignete sich auf der Straße Am Hopfengarten ein Verkehrsunfall, wobei sich der 23-jährige Verursacher zunächst mit seinem PKW vom Unfallort entfernte.

Der 23-jährige Magdeburger befuhr mit seinem PKW die Straße Am Hopfengarten und streifte hier einen parkenden PKW. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, verließ er mit seinem PKW den Unfallort, konnte aber durch Zeugen angehalten und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 23-Jährige keinen Führerschein besitzt und seinen PKW offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatte.

Zusätzlich wurden noch geringe Mengen an Betäubungsmitteln bei dem 23-Jährigen aufgefunden und sichergestellt. Gegen den jungen Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.