Kriminalität

Regenbogenfahne brennt vor der FDP in Magdeburg

Von Martin Rieß 08.08.2021, 19:13
Die vor der FDP-Zentrale aufgehängte Regenbogenfahne wurde durch ein Feuer zerstört.
Die vor der FDP-Zentrale aufgehängte Regenbogenfahne wurde durch ein Feuer zerstört. Foto: FDP

Magdeburg - Schon wieder ist eine Regenbogenfahne angesteckt worden. Dieses Mal auf dem Gelände des Landesverbands der FDP an der Walther-Rathenau-Straße. Die Freien Demokraten forderten eine konsequente Aufklärung der politisch motivierten Straftat, die von Hass und Intoleranz gegenüber der LSBTIQ+-Community zeuge. FDP-Landesvorsitzende Lydia Hüskens sagte, dass die beschädigte Fahne schnellstmöglich durch eine neue ersetzt wird. Vergangene Woche war bereits auf dem Unicampus eine Regenbogenfahne bei einer Brandstiftung zerstört worden.

Einen weiteren Vorfall hatte es vor einer Schule in Schönebeck gegeben, wo drei Regenbogenfahnen gestohlen wurden. Falko Jentsch, Vorstand im CSD-Verein, sagt: „So etwas hatten wir noch nicht. Hier spürt man eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft.“ Es gebe inzwischen auch Berichte von Menschen, die aufgrund derartiger Ereignisse Schlimmeres befürchten.