Polizei

Unbekannte berauben 16-Jährigen auf Spielplatz in Magdeburg

Am 24. Juni 2021, gegen 0.10 Uhr, ist ein 16-Jähriger in der Leibnizstraße in Magdeburg von zwei Tätern beraubt worden.

Von Jana Heute
Fahrzeug der Landespolizei Sachsen-Anhalt bei einem Einsatz. In Magdeburg untersucht die Polizei einen Überfall auf einen Jugendlichen.
Fahrzeug der Landespolizei Sachsen-Anhalt bei einem Einsatz. In Magdeburg untersucht die Polizei einen Überfall auf einen Jugendlichen. Symbolfoto: Martin Rieß

Magdeburg - Der 16-jährige Jugendliche befand sich in der Nacht zum Donnerstag auf einem Spielplatz im Bereich der Leibnizstraße in der Magdeburger Altstadt. Auf dem Spielplatz hielten sich zu diesem Zeitpunkt noch weitere Personen auf, erklärte eine Polizeisprecherin.

Der 16-Jährige sei von zwei Personen angesprochen worden. Diese forderten Bargeld von ihm. Da er kein Geld übergab, griff einer der beiden in die Hosentasche des Jugendlichen und entwendete zwei Mobiltelefone.

Weiterhin versuchte die Person, den 16-Jährigen zu schlagen. Der Jugendliche konnte dem Schlag ausweichen und in Richtung Bahnhofstraße flüchten. Die Polizei suchte den Spielplatz nach den Tätern ab, konnte jedoch keine tatverdächtigen Personen feststellen.

Es wurden Spuren gesichert, die sich in der Auswertung befinden. Der 16-Jährige wurde anschließend an einen Erziehungsberechtigten übergeben.

Beschreibung eines Verdächtigen

Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei einem der Täter um einen 25-jährigen Mann handeln. Der zweite Täter wurde wie folgt beschrieben: circa 30 Jahre alt, Vollbart, schwarze Haare (oben lang, an den Seiten kurz), bekleidet mit einem grauen Shirt, Tattoo am rechten Arm. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.