mehrere pkw

Zehn Menschen bei Verkehrsunfall bei Magdeburg verletzt

Am Nachmittag des 07. Mai sind bei einem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge südlich von Magdeburg insgesamt zehn Menschen verletzt worden, einer davon schwer. 

Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen (Symbolbild).
Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen (Symbolbild). Lino Mirgeler/dpa

Magdeburg (vs) - Am Montagnachmittag, gegen 15.05 Uhr, kam es zu einem verheerenden Verkehrsunfall in der Nähe von Magdeburg. 10 Personen wurden verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Das berichtet das Polizeirevier Börde.

Ein Pkw Audi befuhr die K 1224 aus Magdeburg kommend in Richtung Osterweddingen. Kurz vor der Überführung über die Autobahn 14 kam dieser auf gerader Fahrbahn mit einer Reifenbreite in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, so die Polizei.

Dabei berührten der Audi und einen Pkw Volkswagen am Außenspiegel. Daraufhin kam dieser ins Schlingern und stieß frontal mit einem ebenfalls im Gegenverkehr befindlichen Ford Transporter zusammen. Der Transporter stieß in der Folge gegen eine Leitplanke und kam zum Stehen, berichtet das Polizeirevier.

Bei dem Verkehrsunfall wurden neun Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Alle 10 Personen wurden zur weiteren Behandlung auf die umliegenden Krankenhäuser verteilt. An dem Pkw Audi und dem Ford Transporter sind Totalschäden entstanden. Für die Unfallaufnahme wurde die K 1224 für 1,5 Stunden voll gesperrt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.