Drogenfund

Polizei durchsucht Wohnung von 19-jährigen Dessauer und findet über zwei Kilo Marihuana

Bei der Durchsuchung der Wohnung eines 19-Jährigen in Dessau, fand die Polizei ein erhebliches Repertoire an Drogen vor. Des Weiteren fanden die Beamten eine Waffe und andere in der Dealer-Szene typische Utensilien.

Die Polizei fand in der Wohnung des 19-jährigen Dessauers unter anderem rund 2,3 Kilogramm Marihuana.
Die Polizei fand in der Wohnung des 19-jährigen Dessauers unter anderem rund 2,3 Kilogramm Marihuana. Foto: Polizeiinspektion Dessau-Roßlau

Dessau (vs) - Im Rahmen eines im Polizeirevier Dessau-Roßlau geführten Ermittlungsverfahrens wegen unerlaubten Handelns mit Betäubungsmitteln, wurde am vergangenen Donnerstag, den 27. Mai, die Wohnung eines 19-Jährigen in der Kavalierstraße in Dessau durchsucht. Der Durchsuchung war ein zuvor erlassener Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Dessau-Roßlau herausgegangen

Laut polizeilicher Pressemitteilung fanden die Beamten rund 2,3 Kilogramm Marihuana und andere Betäubungsmittel. Auch ein pistolenähnlicher Gegenstand, Verkaufs- und Verpackungsutensilien und Speicher- und Kommunikationsmedien wurden gefunden und beschlagnahmt. Der 19-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Durch die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau wurde noch am Tag der Durchsuchung Haftantrag gestellt. Am 28. Mai erließ ein Haftrichter des Amtsgerichts Dessau-Roßlau einen Untersuchungshaftbefehl. Der 19-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.