Betrugsmasche

Falscher Polizist scheitert in Tylsen bei Salzwedel an pfiffigem Rentner

Ein 72-Jähriger hat in Tylsen einem falschen Kriminalpolizisten eine Abfuhr erteilt.

31.12.2021, 16:49
Ein falscher Polizist kam in Tylsen mit seiner Betrugsmasche nicht durch.
Ein falscher Polizist kam in Tylsen mit seiner Betrugsmasche nicht durch. Foto: dpa

Tylsen (vs) - Ein 72-jähriger Tylsener, der am Mittwoch von einem angeblichen Polizisten angerufen worden ist, ist nicht auf die Betrugsmasche hereingefallen. Dem Mann war vom Anrufer, der sich als Herr Förster von der Salzwedeler Kriminalpolizei vorgestellt hatte, erklärt worden, dass es in den Morgenstunden in Tylsen einen Raubüberfall auf eine ältere Dame gegeben habe und dass bei der anschließenden Durchsuchung der Täter ein Notizbuch aufgetaucht sei, in dem die Daten des 72-Jährigen gestanden hätten. Deshalb bestehe nun die Gefahr, dass auch bei ihm ein Überfall erfolgen solle.

Der Tylsener hatte jedoch Zweifel. Daraufhin war ihm dann gesagt worden, er möge nicht auflegen, sondern gleich die 110 eingeben und sich rückversichern, dass es einen Herrn Förster bei der Salzwedeler Kripo gäbe. Das war ihm dann, in einer fingierten Telefonschalte, auch so bestätigt worden. Zudem sei ihm gesagt worden, dass seine Wertsachen nur bei der Polizei sicher seien. Der Mann hatte danach aber dennoch eine weitere Zusammenarbeit abgelehnt und letztlich aufgelegt.

Später hatte er dann einer Bekannten von dem Vorfall berichtet, die ihm bestätigt hatte, dass es sich um versuchten Betrug gehandelt haben dürfte. Daraufhin hatte der Tylsener schließlich Strafanzeige bei der Polizei erstattet, wie diese nun mitteilte.