Blaulicht

Osterburg: 21-jähriger Mann stirbt bei Verkehrsunfall auf der B 189

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitag kurz nach 13 Uhr auf der B 189 bei Osterburg (Landkreis Stendal) ereignet. Bei dem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw und einem Lkw kam ein 21-jähriger Mann ums Leben.

Von Nico Maß
Zwei Pkw und ein Lkw waren am Freitag auf der B 189 in einen Unfall verwickelt, der einem 21-jährigen Mann das Leben kostete.
Zwei Pkw und ein Lkw waren am Freitag auf der B 189 in einen Unfall verwickelt, der einem 21-jährigen Mann das Leben kostete. Foto: Feuerwehr Osterburg

Osterburg l Aus bislang ungeklärter Ursache war der 21-jährige Mann mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Pkw sowie einen Lkw zusammengeprallt.

Gegen 13.18 Uhr wurden die Einsatzkräfte die Osterburger Feuerwehr zu dem Unfall gerufen. Weil die Retter laut Alarmierung von mehreren eingeklemmten Personen ausgingen, sei noch während der Anfahrt zu der etwa zwei Kilometer nördlich der Bundesstraßen-Abfahrt Osterburg-Nord gelegenen Unglücksstelle die Nachforderung der Feuerwehr aus der Nachbarstadt Seehausen erfolgt, „um mit mehreren hydraulischen Rettungsgeräten gleichzeitig arbeiten zu können“, teilte der Osterburger Stadtwehrleiter Sven Engel mit. Vor Ort habe sich trotz der unübersichtlichen Lage herausgestellt, dass eine Person eingeklemmt war. Der 21-jährige Mann konnte mittels hydraulischer Rettungsgeräte befreit werden, sei aber trotz intensiver medizinischer Maßnahmen verstorben. Die anderen Unfallbeteiligten hätten nur leichte Verletzungen erlitten.

Die Bundesstraße 189 blieb im Bereich zwischen der Abfahrt Polkern und der Abfahrt Osterburg-Nord bis in die Abendstunden gesperrt. Die Feuerwehren Osterburg und Seehausen, die mit 46 Kräften und acht Fahrzeugen im Einsatz waren, traten gegen 16 Uhr die Rückfahrt zu ihren Stützpunkten an. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungstransportwagen sowie einem Notarztwagen vor Ort, außerdem war ein Hubschrauber angefordert worden.