Angriff in WernigerodeWeil Behandlung zu lange dauerte: Notarzt im Rettungseinsatz im Harz verprügelt 

Ein Notarzt ist in Wernigerode im Harz krankenhausreif geschlagen worden. Der Mann war während eines Rettungseinsatzes von einem 22-Jährigen angegriffen worden.

Aktualisiert: 21.12.2022, 15:25
Ein Notarzt ist während eines Rettungseinsatzes in Wernigerode im Harz in Sachsen-Anhalt krankenhausreif geprügelt worden. Symbolbild:
Ein Notarzt ist während eines Rettungseinsatzes in Wernigerode im Harz in Sachsen-Anhalt krankenhausreif geprügelt worden. Symbolbild: pixabay

Wernigerode - Zu einem Angriff auf einen Notarzt ist es in der Nacht zum Mittwoch in der Breiten Straße in Wernigerode gekommen. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach war während der Behandlung einer 54-Jährigen auch deren 22-jähriger Sohn in der Wohnung anwesend. Da dem Mann offenbar die Dauer der medizinischen Erstversorgung missfiel, soll er dem behandelnden Notarzt einen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben. Durch den Angriff erlitt der Geschädigte anscheinend Gesichtsverletzungen, darunter einen Nasenbeinbruch.

Wernigerode: Polizeibekannter Täter prügelt auf Notarzt ein

Bei Eintreffen der Polizei soll der Täter aus der Wohnung geflüchtet sein, in dem Rettungssanitäter und Notarzt im Einsatz waren. Gegen den polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf den Notarzt eingeleitet.

Der verletzte Notarzt kam selbst ins Krankenhaus. Die Versorgung der 54-jährigen Frau konnte vor Ort weitergeführt werden.