Tödlicher Unfall im Harz

Zwei Biker ums Leben gekommen

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 81 bei Hasselfelde erlagen zwei Motorradfahrer am Samstagnachmittag ihren schweren Verletzungen.

Von Uta Elste
Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 81 sind am Sonnabend zwei Motorradfahrer ums Leben gekommen.
Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 81 sind am Sonnabend zwei Motorradfahrer ums Leben gekommen. Foto: Polizeiinspektion Magdeburg

Hasselfelde -  Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Samstagnachmittag auf der Bundesstraße 81 zwischen Hasselfelde und dem Stemberghaus zwei Todesopfer gefordert. Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei auf Volksstimme-Anfrage informierte, war ein Motorradfahrer (Jahrgang 1953) in einer Rechtskurve gegen 16.04 Uhr nach links auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen einen dort fahrenden Pkw geprallt.

Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer von seiner Maschine gerissen und stieß gegen einen weiteren Biker (Jahrgang 1955), der hinter dem Pkw fuhr. Dieser stürzte auf die Straße, der erste Motorradfahrer landete im angrenzenden Graben, so der Polizeisprecher weiter. Beide Motorradfahrer erlagen an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der Pkw-Fahrer (Jahrgang 1974) erlitt einen Schock.

Der Streckenabschnitt der B81 musste im Rahmen der Unfallaufnahme, Rettungs- und Bergungsarbeiten für circa zweieinhalb Stunden vollgesperrt werden.
Der Streckenabschnitt der B81 musste im Rahmen der Unfallaufnahme, Rettungs- und Bergungsarbeiten für circa zweieinhalb Stunden vollgesperrt werden.
Foto: Polizeiinspektion Magdeburg

Vorübergehende Straßensperrung

Die Einsatzleitstelle Harz alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Hasselfelde, die mit 15 Aktiven ausrückte, um an der Unfallstelle austretende Flüssigkeiten zu binden.

Während des Einsatzes der Feuerwehr, der Bergung der Fahrzeuge und der Unfallaufnahme kam es zu Einschränkungen für den Straßenverkehr und auch zu einer vorübergehenden Sperrung der Bundesstraße.