Verkehrsunfall

Zerbst: Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht 

Nachdem sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfall entfernt hat, sucht die Polizei nach Zeugen in Zerbst, die etwas zu dem Geschehen beitragen können.

07.09.2021
Die Polizei in Zerbst sucht nach Zeugen, die Hinweise zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht haben.
Die Polizei in Zerbst sucht nach Zeugen, die Hinweise zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht haben. Symbolfoto: dpa

Zerbst (vs) - Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Autos in Zerbst, entfernte sich eines unerlaubt vom Unfallort. Laut Polizeiangaben ereignete sich der Unfall am 6. September gegen 7.45 Uhr auf der L55 in Richtung Zerbst.

Nach Informationen der Beamten soll eine 31-Pkw-Fahrerin auf der Landstraße 55 aus Richtung Lindau kommend auf dem Weg nach Zerbst gewesen sein. In einer S-Kurve soll ihr ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein silberfarbener Kleinwagen, entgegen gekommen sein und teilweise auf ihre Fahrspur gekommen sein. 

Wie die Polizei berichtet, soll die Frau dann aus Schreck mit ihrem Pkw nach rechts fuhr und dabei die Leitplanke streifte. Das andere am Unfall beteiligte Fahrzeug entfernte sich daraufhin vom Unfallort.

Am Auto der 31-Jährigen entstand ein Sachschaden von geschätzt 5.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas zum Unfallgeschehen oder zum anderen Fahrzeug sagen können, sich beim Polizeirevier Zerbst zu melden. Dies ist telefonisch unter der Nummer 03923/ 716-0 zu erreichen oder per E-Mail an efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de.