Offenburg (dpa) - Wenn selbst gestrickte Mützen und Schals an einem Baum hängen, dann ist das ein Warmnachtsbaum: So zumindest nennt der Verein Be Japy im badischen Offenburg seine Mitmach-Aktion, mit der Bedürftige in der kalten Jahreszeit unterstützt werden sollen.

Solche Bäume gibt es in mehreren Städten. Die Initiatoren, die nach eigenen Angaben mit guten Taten für mehr Mitmenschlichkeit im Alltag sorgen wollen, rufen auf ihrer Internetseite dazu auf, für die Aktion zu stricken oder als Baumwart einen Baum in seiner Stadt zu verwalten und diesen mit Mützen und Schals von der Community zu behängen.

Obdachlose etwa können sich dann ein Geschenk mit einem Gruß vom Baum nehmen. Wer wissen will, wo ein Warmnachtsbaum steht, kann online unter http://be-japy.org/warmnachtsbaum/ nachschauen.