München (dpa) - Der große Traum der jungen Polizistin Lucy Clayburn ist es, zur Eliteeinheit des Raubdezernates von Manchester zu gehören.

Ihre Chance kommt, als sie bei der Serie von Raubüberfällen, die sich gegen die Größen von Manchesters Unterwelt richtet, ein bestimmtes Muster herausfindet und dem Raubdezernat wertvolle Hinweise liefern kann. Die Leiterin des Dezernats fordert Lucy vorübergehend zur Unterstützung an.

Die Jagd auf den Unbekannten beginnt. Dabei erfährt Lucy nicht nur Erschreckendes über ihre eigene Familie, sondern begibt sich auch in Lebensgefahr.

Peter Finch, sehr erfolgreich mit der Mark-Heckenburg-Reihe, nimmt mit Lucy Clayburn eine neue Serienheldin ins Auge. "Im Schatten des Syndikats" ist ein flott geschriebener und unterhaltsamer Krimi mit einer interessanten Heldin, die durchaus Potenzial aufweist. Die Story verzettelt sich jedoch leider in einige Nebengeschichten, die mit dem eigentlichen Plot nichts zu tun haben.

- Paul Finch: Im Schatten des Syndikats, Piper Verlag, München, 560 Seiten, 10,00 Euro, ISBN 978-3-492-31374-2.

Vanitas

Roter Rabe

Im Schatten des Syndikats