24 Parteien mit Kandidatenlisten für Landtagswahl in MV

Von dpa

Schwerin - Für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 26. September haben 24 zur Wahl zugelassene Parteien fristgerecht zum 13. Juli ihre Kandidatenlisten eingereicht. Wie die Landeswahlbehörde am Mittwoch in Schwerin mitteilte, entscheidet der Landeswahlausschuss am 3. August endgültig über die Zulassung der Landeslisten sowie der einzelnen Bewerber auf jeder Liste.

Die Sitzung sei öffentlich. Die Entscheidungen über die jeweiligen Kreiswahlvorschläge würden die Kreiswahlausschüsse spätestens am 5. August treffen. Gegen deren Entscheidungen seien Beschwerden möglich, über die dann wiederum der Landeswahlausschuss am 19. August befinde. Erst danach stünden alle Kandidaten, die in Mecklenburg-Vorpommern zur Landtagswahl antreten, endgültig fest, hieß es.

Die bereits in Landtag oder im Bundestag vertretenen Parteien SPD, CDU, AfD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und FDP hatten ohne Beteiligungsanzeige ihre Landeslisten abgeben können.

Zur Wahl am 26. September treten zudem an die NPD, die Tierschutzpartei, Freier Horizont, Die Partei, die Freien Wähler, die Piratenpartei, die DKP, das Bündnis C, die Aktion Partei für Tierschutz, die Basisdemokratische Partei, Demokratie in Bewegung, die Freiparlamentarische Allianz, die Liberal-Konservativen Reformer, die Ökologisch-Demokratische Partei, die Humanisten, die Partei für Gesundheitsforschung, die Gerechtigkeitspartei Team Todenhöfer und die Unabhängigen.

Die Landtagswahl findet zeitgleich mit der Bundestagswahl statt. Die Landeslisten mit den Kandidaten für den Bundestag müssen bei der Landeswahlleiterin bis spätestens 19. Juli vorliegen.