490 Millionen Euro für Sachsens Hochschulen bis 2024

Von dpa 04.06.2021, 12:26
Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen.
Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Haufen. Daniel Reinhardt/dpa/Illustration

Dresden - Mit rund 490 Millionen Euro fördert der Freistaat in den nächsten Jahren die Weiterentwicklung seiner 14 Hochschulen. Nach Angaben des Wissenschaftsministeriums unterzeichneten die Rektoren und die Dekane der medizinischen Fakultäten in Leipzig und Dresden am Freitag entsprechende Zielvereinbarungen bis 2024 - zu Immatrikulations- oder Absolventenzahlen, für mehr Qualität in Studium, Lehre und Forschung, höhere Wettbewerbsfähigkeit und Planungssicherheit bei Finanzen und Personal.

Damit reagiere man auf wichtige gesellschaftspolitische Herausforderungen der Zukunft und gewähre den Hochschulen zugleich „ein großes Maß an Flexibilität“, sagte Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow (CDU). Geplant sind unter anderem etwa 800 zusätzliche Stellen, die mit Geld aus dem Zukunftsvertrag mit dem Bund finanziert werden. Das Niveau von rund 100.000 Studierenden landesweit soll nach Angaben des Ministeriums perspektivisch gehalten, der Frauenanteil in Verwaltung und Lehre weiter erhöht werden.