61 Corona-Neuinfektionen in Hamburg: Inzidenz steigt auf 18,4

Von dpa 09.06.2021, 12:31
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet.
Ein Corona-Schnelltest wird in einer Teststation aufbereitet. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Hamburg - In Hamburg ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Wochenvergleich wieder leicht gestiegen. Am Mittwoch kamen 61 neu nachgewiesene Infektionen hinzu, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte. Das waren 8 mehr als am Dienstag und 12 mehr als Mittwoch vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, stieg von 17,8 auf 18,4. Vor einer Woche hatte sie noch 23,7 betragen. Am Dienstag war die Inzidenz erstmal seit Mitte September unter die 20er-Marke gefallen.

Laut Robert Koch-Institut (RKI) stieg die Zahl der seit Beginn der Pandemie an oder im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Hamburg gestorbenen Menschen um 5 auf 1578. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie der Gesundheitsbehörde zufolge nachweislich 76.738 Hamburger mit Sars-CoV-2 infiziert. Davon gelten nach Schätzungen des RKI 73.800 als genesen.

In Hamburger Krankenhäusern wurden nach Angaben der Gesundheitsbehörde mit Stand Dienstag 65 Covid-19-Patienten behandelt, davon 34 auf Intensivstationen. Das waren 5 beziehungsweise 3 weniger als am Montag.