Angebot der Uni: Studierende sollen sich impfen lassen

Von dpa 07.07.2021, 16:05
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass.
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. Friso Gentsch/dpa/Illustration

Rostock - Um im Wintersemester wieder Präsenzlehre anbieten zu können, hat die Universität Rostock allen Studierenden ein Impfangebot unterbreitet. „Wir möchten, dass die jungen Leute gesund ins Wintersemester starten können“, sagte der Corona-Experte und Dekan der Unimedizin Rostock, Emil Reisinger, am Mittwoch. Es würden ausreichend Impfdosen zur Verfügung gestellt.

Das Angebot gelte auch für alle künftigen und aktuellen Studierenden in Rostock, also ebenso für die der Hochschule für Musik und Theater und des Standortes Warnemünde der Hochschule Wismar. Das Wintersemester beginnt im Oktober. Laut Reisinger wurden in den vergangenen Wochen 500 beziehungsweise 1500 Impfdosen zur Verfügung gestellt. „Das war jeweils sehr gut gebucht.“

„Um die neuen Studierenden schnell zu integrieren, möchten wir Ihnen mit der Immatrikulation auch ein Impfangebot machen“ betonte Unirektor Wolfgang Schareck. „Die Sozialisation am Studienort ist gerade für unsere Neuen zu Beginn des Studiums das Wichtigste.“

Mit dem Impfschutz würden die Weichen gestellt, dass Seminare und Vorlesungen, aber auch Praktika und Auslandsaufenthalte wieder ohne Einschränkungen stattfinden können. Es gehe um den Eigenschutz und darum, Freunde, Kommilitonen und Verwandte ohne Bedenken wieder treffen zu können.