Arbeitslosigkeit in Bremen saisonbedingt weiter rückläufig

Von dpa 01.06.2021, 10:07
Ein Schild weist den Weg zur Agentur für Arbeit.
Ein Schild weist den Weg zur Agentur für Arbeit. Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Bremen - Die Zahl der Arbeitslosen im Bundesland Bremen ist aufgrund der andauernden Frühjahrsbelebung erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie unter das Niveau des Vorjahresmonats gesunken. Wie die Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte, waren im Mai 40.255 Menschen arbeitslos gemeldet und damit 3,9 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Im Vergleich zum Vormonat April sank die Zahl um 2,6 Prozent und die Arbeitslosenquote um 0,3 Prozentpunkte auf 11,0 Prozent.

Die Unternehmen im Land Bremen suchen den Angaben zufolge wieder deutlich mehr Personal: Im Mai dieses Jahres seien 1734 neue Stellen beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter eingegangen. Dies seien im Vergleich zum Vormonat 411 Stellen oder rund 31 Prozent mehr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat war es sogar ein Anstieg von knapp 72 Prozent. Auch der Stellenbestand wachse weiter: Arbeitsuchende träfen derzeit auf 5972 offene Stellen.