Saisonstart

BR Volleys streben „alle nationalen Titel“ an

Von dpa Aktualisiert: 27.09.2022, 12:40
Kaweh Niroomand, Geschäftsführer der BR Volleys.
Kaweh Niroomand, Geschäftsführer der BR Volleys. Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Berlin - Der deutsche Volleyball-Meister Berlin Volleys geht trotz eines erheblichen personellen Umbruchs mit großen Ambitionen in die neue Bundesliga-Saison. „Wir wollen um alle nationalen Titel mitspielen“, verkündete Geschäftsführer Kaweh Niroomand auf der Saison-Pressekonferenz des Vereins am Dienstag. Zugleich schränkt er aber ein: "Es wird schwerer als in den vergangenen Jahren." Zwischen 2,5 und 2,9 Millionen Euro beträgt der Saisonetat der BR Volleys. 

Sechs Spielerabgänge hatten die Volleys im Mai nach dem Gewinn ihres zwölften Meistertitels zu verkraften, darunter in Zuspieler Sergej Grankin und Diagonalangreifer Benjamin Patch zwei Akteure, die ganz maßgeblich an den Erfolgen der Mannschaft in den vergangenen Jahren beteiligt waren. „Wir müssen zusehen, dass sich unsere Equipe möglichst schnell findet, dann haben wir die Chance, den Titel wieder nach Berlin zu holen“, sagt Niroomand.

Ihr erstes Bundesligaspiel bestreiten die BR Volleys am 9. Oktober beim TSV Haching München.