Handball

Buxtehude-Trainer Leun nach Auftaktsieg: „Achterbahnfahrt“

Von dpa

Buxtehude - Beim Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV herrschte nach dem 32:25-Auftaktsieg gegen Aufsteiger BSV Sachsen Zwickau Erleichterung. „Wir hatten viele gute Phasen, aber auch eine 20-minütige schlechte Phase. Es war eine typische Achterbahnfahrt, deshalb sind wir froh, dass der Start geglückt ist“, sagte Trainer Dirk Leun am Samstag. Seine Mannschaft hatte bis Mitte der zweiten Halbzeit die klare 17:12-Halbzeitführung verspielt, sich dann aber dank einer 8:1-Serie wieder entscheidend absetzen können. Beste Werferin war Caroline Müller-Korn mit sieben Toren.

Trotz der Enttäuschung über die zweite Saisonniederlage der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten zeigte sich Trainer Dubravko Prelcec mit dem Auftritt seines Teams insgesamt zufrieden. Nach dem 23:27 (11:9) bei der HSG Blomberg-Lippe betonte der Kroate: „Wir haben mutig gespielt und die Mädels waren lange Zeit auch in der Lage, meine Vorgaben erfolgreich umzusetzen.“ Zum Schluss habe die Kraft nicht mehr gereicht, was bei der prekären Personallage auch nicht verwunderlich ist.“ Kim Berndt war mit sechs Treffern erfolgreichste „Luchse“-Werferin.